Projektberichte zur Jugendarbeit

06.12.2020

BE.IN – Spezial: Lernen mit Hund


Willi und Otto sind zwei geprüfte Schulhunde an der Eugen-Papst-Schule, die seit Jahren mit den Kindern und der Trainerin Verna Reichel arbeiten.
Leider musste Willi in diesem Sommer eingeschläfert werden. Er litt an einem unheilbaren Karzinom.

So muss der vierjährige Otto die Aufgaben alleine bewältigen.

Otto hört auf klare Kommandos, gezielte Gesten und er freut sich über ein sicheres Auftreten.
Das verlangt von den Schülern sehr viel Konzentration.
 

Derzeit arbeiten Schüler der sechsten Jahrgangsstufe mit Otto. Wenn das Infektionsgeschehen es zulässt, kommen Schüler der zweiten Jahrgangsstufe zu Verena Reichel, um mit Otto zu lernen.
Gefördert wird das BE.IN - Spezial von der Germeringer Sozialstiftung.

10.11.2020

BE.IN - 10-Jähriges Jubiläum

Die Germeringer Sozialstiftung fördert seit zehn Jahren das Projekt BE.IN an der Eugen-Papst-Schule in Germering. BE.IN® steht für BEgabungen und INteresse.

Ziel des Projekts BE.IN®  ist es, bei den Schülern und Schülerinnen Begabungen und Interessen im sportlichen, künstlerischen, naturwissenschaftlichen und kulturellen Bereich zu wecken und zu fördern. Damit wird gleichzeitig ein Beitrag zur aktiven Gewaltprävention und zur Integration in die Gesellschaft geleistet. Zudem sollen Fähigkeiten im Umgang mit Menschen außerhalb der Schule erworben werden, die im Hinblick auf die Berufs- und Lebensgestaltung der Schüler/Innen bedeutsam werden und ihr künftiges Leben betreffen.

Kursangebote (Auswahl): Fußball, Fitness, Tischtennis, Tanz, Digitale Bildbearbeitung, Reiten und Voltigieren, Gesang, Malen auf Leinwand, Filzen, Streetdance, Mosaik, Naturwissenschaftliches Experimentieren, Zaubern, Lernen mit Hund…

  

 

Kontakt: Claudia Schleske
Eugen-Papst-Schule
Sonderpädagogisches Förderzentrum
claudia.schleske@eugen-papst-schule.de
 

12.12.2017

Aktuell: Pressetermin der Germeringer Sozialstiftung

Der Pressetermin der Germeringer Sozialstiftung vor Weihnachten vom 01.12.2017 haben wir im Kinderhaus St. Anna abgehalten, das auch von unserer Stiftung Fördermittel erhielt.

Wir freuen uns sehr über das große Echo, das wir mit unserer Präsentation in der Presse erreichen konnten

10.09.2017

Wunder - Selbsterfahrung im Kindergarten

Im bayerischen Bildungskanon sind viele tolle Dinge vorgesehen, auch für die Vorschulkinder. Wie es dann gelebt wird, hängt oft von der Kassenlage ab. Wir von der Germeringer Sozialstiftung helfen z.B., wenn es gilt besonders gute Ideen mit entsprechenden Mitteln auszustatten.

Wer hätte gedacht, dass ein Haufen großer, weicher Plastikbausteine, - wie überdimensionierte Legos – ein Feuerwerk pädagogisch sinnvoller Aktionen auslösen könnte. Und das praktisch ohne Anleitung. 

Dieser Bausteinhaufen, genannt „Bewegungsbaustelle“, liegt im Empfangsraum des St. Anna Kinderhauses, in der Luitpoldstraße in Germering. Den ganzen Tag ist dort nun „Betrieb“: Eifrige kleine Baumeister und Baumeisterinnen, gestalten kreativ mit den Klötzen, Häuser, Höhlen, Burgen. Auch eine Mauer variabler Höhe wird gerade errichtet, von der man auf eine Matte springen kann. Es ist höchst interessante, wie die kleinen Springer vorsichtig sich selbst einschätzen, was sie sich so zutrauen. Und wie nach gelungenem Sprung die ein weiterer Baustein hinzugefügt wird für den nächsten Sprung. Man sieht den erhitzen Kindergesichtern an, wie das Selbstvertrauen wächst.  In einer 75 qm Hochhauswohnung sind solche Erfahrungen kaum möglich.

Dabei hat alles seine Ordnung: da wird im Team die Landschaft wieder umgebaut, da stellt man sich an, wenn es ums Hüpfen geht. Die Kreativität, die Selbsteinschätzung, das Selbstbewusstsein und der Sinn von Umgangsregeln in der Gruppe wird wie von selbst ge- und erlebt. Solche Beiträge, z.B. zur Stärkung der Psychomotorik der Kleinen auf spielerischem Wege, das sind Dinge, die wir gerne unterstützen.

Wirken Sie als Spender mit, helfen Sie unserer Jugend z.B. mit solchen Bildungsangeboten. Damit bewirken Sie viel. Schauen Sie auf unsere Webseite oder rufen Sie an. Und wenn Sie eine regelmäßige, jährliche, Spende von 10 € geben würden, dann ist das schon eine „Super 10“. 

10.09.2017

Schmiedstr. 19, Germering - die Germeringer Sozialstiftung unterstützt

Die -offene - Jugendwerkstatt der Stadt Germering stellt eine gelungene Form der Jugendhilfe dar. Hier wird man nicht zugewiesen von einer Schule oder einer Institution. In der Schmiedstraße befindet sich eine auf den ersten Blick etwas chaotische Radl- Werkstatt. Betrieben von einer kleinen Truppe teils ehrenamtlicher und hauptamtlicher, eingeschworener Menschen, die mit ihrem Wissen da „vor Ort“ sind, für die jungen Besucher. Die Jugendlichen können ihre Räder reparieren, ein altes Rad wiederherstellen oder einfach lernen, wie man ein Rad repariert. Für das Zusammenleben gilt: „Wenn Du freiwillig zu uns kommst, dann kannst Du erfahren, wie sinnvoll Regeln für jede gut funktionierende Gemeinschaft sind. Und Du erfährst wie man tägliches Leben organisiert“. So lernt der Kopf über das „Be-greifen“ beim Radmontieren viel von Mechanik und Physik. Und die Emotion oder die Seele, wie ein Zusammenwirken in der Gemeinschaft mit anderen gut gelingt. Da Essen Leib und Seele zusammenhält, ist jeden Samstag der zentrale Tagespunkt das gemeinsame Essen. Beim Kochen wird fleißig mitgeholfen, beim Einkaufen und -klar, - auch dann, wenn alles wieder gespült und aufgeräumt werden muss. Gemeinschaft zum Anfassen.
So werden Sozialkompetenz aus der Situation heraus gelernt. Fähigkeiten gefördert und damit der Zugang zum Erfolgserlebnis geöffnet. (Eine uralte Methode, die auch Aristoteles schon pries: „Lernen durch tun“). So wächst Selbstvertrauen, ein wichtiger Lebensbaustein. Und manchmal ist die Werkstatt einfach nur ein Raum der Geborgenheit.

Die Stadt sorgt für Räume und Betreuung. Die Germeringer Sozialstiftung finanziert das gemeinsame Essen, ermöglicht von zurzeit 100 Spendern und den wenigen Kapitaleinkünften, die noch erzielbar sind. 
Die Germeringer Sozialstiftung fördert vielfältig Projekte die die Jugend unterstützen. 
Wirken Sie als Spender und unterstützen auch Sie unsere Jugend! Damit bewirken Sie viel. Schauen Sie auf unsere Webseite oder rufen Sie an. Und wenn Sie eine Jährliche Spende von 10 € regelmäßig geben würden, dann ist das eine „Super 10“.