Unterstützung von Bildung und Berufseinstieg

Chancen eröffnen durch Bildungsförderung in unterschiedlicher Form:

Berufseinstiegscoaching

"Arbeit und Ausbildung für junge Menschen in Germering": In diesem Projekt unterstützen Germeringer Bürger ehrenamtlich als "Coaches" HauptschülerInnen, um

  • Ihre schulischen Leistungen zu verbessern,
  • Ihnen bei der professionellen Gestaltung von Bewerbungsunterlagen zu helfen,
  • Vorstellungsgespräche zu trainieren und
  • Einen geeigneten Ausbildungsplatz zu finden.

Lernhilfe

"Schlaubi-Aktion" der Stadtbibliothek Germering: "Schlaubi", das ist Spiel- und Lernspaß zur schulischen Förderung von Grundschulkindern. Ehrenamtliche Mitarbeiter arbeiten spielerisch mit Kindern, damit sie ihre Schwierigkeiten abbauen können und Lernblockaden erst gar nicht entstehen.


"Deutschförderung für lernwillige und talentierte ausländische Schüler", ein Zusatzdeutschunterricht für Kinder in der Übergangsklasse, mit Migrations-hintergrund von innerhalb und außerhalb der EU, der in der Wittelsbacher Mittelschule. Leiter: Fr. Stohl/Fr. U. Speidel

Lernen über praktisches Erfahren (kinästhetisches Lernen)

"BE.IN": Begabung und Interesse  Leiter: Hr. F. Reichel

Ein Projekt der Eugen-Papst-Schule in Germering zum Erwerb kultureller und handwerklicher Fähigkeiten. Ziel des Projekts ist es, bei den SchülerInnen Begabungen und Interessen auf künstlerischen, sportlichen, naturwissenschaftlichen und kulturellen Feldern zu wecken und zu fördern. Zudem werden Fähigkeiten im Umgang mit Menschen außerhalb der Schule und Fachkenntnisse geschult, die für die Berufs- und Lebensgestaltung der SchülerInnen wichtig sind. Für BE.IN werden Künstler und Fachleute in die Schule geholt, die zusammen mit einer Lehrkraft der Schule ihre Kenntnisse an kleine Gruppen weitergeben.

„Gartengestaltung, gemeinsam“  Leiter: Hr. F. Reichel

Die Schüler errichteten im Pausenbereich der Eugen-Papst-Schule eine landschaftsgärtnerisch gestaltete Wasserlandschaft; die technisch schwierigeren Arbeiten führten sie in Zusammenarbeit mit Handwerksmeistern aus. Ein erfreulicher Nebeneffekt der handwerklichen Aktivitäten war die ungewöhnlich hohe Vermittlungsquote von Schulabgängern auf feste Ausbildungsplätze.

Helfer unterstützen, die beim Lernen helfen (AWO)  Leiterin: Fr. A. Zaus

Ehrenamtsgruppe der AWO “Wir helfen Schülern“ (WhS) – Tätigkeitsbereich:

Vermittlung von ehrenamtlichen Helfern in Betreuungseinrichtungen der AWO als Hausaufgabenhelfer in der Mittagsbetreuungen und anderen Betreuungseinrichtungen.

Kooperation mit dem Schülerservice des Max-Born-Gymnasiums, Einsatz der Schüler als Hausaufgabenhelfer in den Betreuungseinrichtungen der AWO.