Fortschrittsberichte zu Hospiz und Frauenhaus

06.04.2021

Baubericht KW 13 / 2021

Die Karwoche hat uns mit gutem Wetter gesegnet, so dass die Dachdecker ihre Arbeit fortsetzen konnten: auf dem Südflügel und dem Nordflügel ist die Dachhaut fertiggestellt, im Haupthaus ist ca. 1/3 der Dachfläche fertig. Die Betonarbeiten sind bis auf aus technischen Gründen erst später durchführbare Restarbeiten an der Tiefgarageneinfahrt abgeschlossen. Daher kann ich nun vermelden: Der Rohbau ist fertig! Fleißige Helfer haben sich zudem in dieser Woche auf den „großen Frühlingsputz“ auf der Baustelle konzentriert: fast alles, was schwer und sperrig war, ist von der Baustelle verschwunden, denn die Tage des Krans sind gezählt: er wird am Dienstag und Mittwoch nächster Woche mit Hilfe eine Autokrans abgebaut. Im Gebäudeinneren hat das große Reinemachen fast alle Spuren der Betonarbeiten beseitigt – nur noch vereinzelte Spindelstützen erinnern an diese Bauphase. Nach Ostern geht es mit den Ausbauarbeiten weiter – das Rohrleitungsnetz im Keller ist übrigens schon weitgehend fertig.

28.03.2021

Baubericht KW 12 / 2021

Das Wetter was uns hold: pünktlich zum Erscheinen der Dachdecker wurde es Mitte der Woche warm, und so kann ich berichten, dass die Dächer der beiden Seitenflügel einschließlich der Attika komplett mit Bitumen und Dachbahn versiegelt sind. Die Decke der Tiefgarage ist ebenfalls fast komplett mit Dichtungsanstrich versehen, lediglich auf der Nordseite wurde wegen der dort noch stattfindenden Betonarbeiten an der Einfahrtsrampe noch keine Abdichtung aufgetragen. Die Decke des 3.Oberschosses des Haupthauses ist fertig betoniert – und wird schon wieder als Lagerplatz genutzt. Sobald das dort gelagerte Material von der Baustelle abtransportiert ist, werden die Dachdecker auch diese Fläche abdichten.

Auch der Innenausbau schreitet voran: im Keller sind schon weite Rohrleitungsstrecken für Wasser und Abwasser unter den Decken installiert, die Elektroinstallation im 1.OG ist ebenfalls vorangekommen.

In den nächsten Tagen wird die Baustelle weiter gereinigt: Erdgeschoss und 1.OG sind schon begehbar, aber in den übrigen Stockwerken bleibt noch einiges zu tun, bis man sich dort ohne Schutzausrüstung gefahrlos wird bewegen können. Einen Lichtblick (im wahrsten Sinne des Wortes) darf ich aber schon jetzt vermelden: das Gebäude verfügt seit einigen Tagen über eine Beleuchtungsanlage, die während der Arbeitszeit für gute Belichtung in den Treppenhäusern und im Keller sorgt.

Sobald es die Sicherheitslage im Gebäude und die Corona-Bedingungen zulassen, werden wir für interessierte Baubegleiter aus Vorstand, Stiftungsrat und zukünftiger Mieterschaft Baubesichtigungen mit sachkundiger Führung organisieren – voraussichtlich wird dies Mitte April der Fall sein.

22.03.2021

Baubericht KW 11 / 2021

Der Winter feiert zum Frühlingsanfang einen fulminanten Ausstand, aber das kann unseren Bau nicht aufhalten: die Decke des 3.Obergeschosses im Haupthaus ist (fast) fertig betoniert- es fehlt nur noch der Bereich über dem Treppenhaus des 3.OG. Da die Treppe ins 3. OG ist inzwischen fertiggestellt ist, steht den restlichen Betonierarbeiten an der Decke nichts mehr im Wege. Damit rückt die Fertigstellung des Rohbaus in greifbare Nähe: es fehlen lediglich noch die Betonwände des Abluftschachts der Tiefgarage und das Rampenbauwerk der Tiefgarage. Sobald es das Wetter zulässt, werden die Dachflächen abgedichtet, und dann kann der Innenausbau beginnen. Einstweilen werden im Keller schon die Wasserrohre verlegt, und auch die Elektroinstallation schreitet im Erdgeschoss zügig voran.

14.03.2021

Baubericht KW 10 / 2021

Der Rohbau hat sich in der vergangenen Woche seiner äußeren Vollendung weiter genähert: die letzte bisher noch fehlende Fertigteil-Treppe, die die Wohnungen mit dem Erdgeschoss verbindet, wurde bis zum 2.Obergeschoss eingebaut, die Decke des 3.Obergeschosses ist fertig armiert und steht zum Betonieren bereit. Es fehlt lediglich noch der Bereich über dem Treppenhaus, der erst geschlossen werden kann, wenn die Treppe komplett fertiggestellt ist. Zugleich hat der Innenausbau begonnen: im Keller wurden erste Rohrleitungen verlegt, im Erdgeschoss sieht man aus vielen Leerrohren schon Stromkabel hängen. Auf der Südseite ist nun wieder Platz für den Bau von Kanal und Regenwasserversickerung entstanden, nachdem der Sanitärcontainer an die Straßenseite versetzt und der kleine Kran abgebaut wurde.