Fortschrittsberichte zu Hospiz und Frauenhaus

24.01.2021

Baubericht KW 3 / 2021

Nun ist zwar der Schnee wieder verflossen, aber der Beton ist leider doch nicht wie gedacht geflossen – die Temperaturprognosen waren wohl zu ungünstig. Dafür sind im Haupthaus im 2.OG einige Wände in den 3 verschiedenen Bauweisen „gemauert“ , „vorgefertigt“ und „ vor Ort betoniert“ entstanden – bei letztgenannter Bauweise sind allerdings bisher nur Schalungselemente vorhanden – die Temperaturprognose gilt eben nicht nur für Deckenbau, sondern auch für Wände! Der Schnee ist übrigens nicht ganz spurlos verschwunden – er überschwemmt als Schmelzwasser gerade große Teile des Kellers und der Tiefgarage…..

17.01.2021

Baubericht KW 2 / 2021

Baubericht Hospiz und Frauenhaus, Germering

Das Jahr beginnt winterlich, was uns auf der Baustelle äußerlichen Stillstand verschafft - und pittoreske Ansichten dazu. Im Inneren ist es dafür gewaltig vorangegangen: schon am 4. Januar haben die Bauleute mit dem Entfernen der Schalung im Keller begonnen, und sie haben die Arbeiten inzwischen komplett erledigt. Somit präsentiert sich der mit Abstand größte Raum des Hauses, die Tiefgarage, nun in seiner beeindruckenden Größe. Auch das Erdgeschoß ist weitgehend frei von Stützen, so dass man nun auch den Nordflügel problemlos begehen kann. Solange das Wetter Außenarbeiten nicht erlaubt, werden nun im Keller die Zwischenwände aufgemauert – der nächste Beton soll aber schon Ende der 3. KW wieder in die Decken in den oberen Geschossen fließen!

03.01.2021

Baubericht KW 51

Das „Baujahr 2020“ ist mit Abschluss der 51.Kalenderwoche für uns zu Ende gegangen. Die Bauleute haben die Baustelle verlassen (und ordentlich versperrt!) Sie hinterlassen den Südflügel und das Haupthaus mit komplett fertiggestelltem 1.Obergeschoss. Damit ist der Baukörper des Südflügels fertiggestellt.

Im Haupthaus stehen schon die ersten Wände des 2. Obergeschosses- damit gewinnt der Bau des Frauenhauses, der im Nordflügel etwas gegenüber dem Baufortschritt der übrigen Bauteile „zurückhängt“, mächtig an Schwung, denn das 2. OG des Haupthauses wird dem Frauenhaus vorbehalten sein. Im Nordflügel ist jetzt die Decke des Erdgeschosses fertiggestellt – die Verwaltungs- und Kinderspielräume des Frauenhauses haben also zumindest schon mal „ein Dach über dem Kopf“.

Der Baufortschritt hat natürlich auch einen finanziellen Aspekt: im Jahr 2020 fehlen per heute noch ca. 40.000 € zum Erreichen der 2- Millionen-Euro-Marke – aber es bleiben ja noch ein paar Tage zur Einreichung von Rechnungen….. Im Jahr 2019 hat uns das Bauen übrigens nur ca. 350.000 € gekostet, aber die dafür erbrachten Leistungen waren auch erheblich weniger sichtbar, wenngleich natürlich unbedingt erforderlich.

03.01.2021

Baubericht KW 50

Das Erdgeschoss nähert sich der Vollendung: im Nordflügel ist die nördliche Außenwand fertiggestellt und die Filigrandecke zum Betonieren vorbereitet. Das Haupthaus ist dagegen schon quasi „ ein Stockwerk voraus“: dort ist bereits die Filigrandecke des 1. Oberschosses eingehängt und zum Betonieren bereit.

Eine „Mittelstellung“ nimmt der Entwicklungsstand des Südflügels ein: die Hospizzimmer dort sind fertig gemauert und mit Filigrandecken überdeckt, vom Pflegebad und dem angrenzenden Wirtschaftsraum stehen die Außenwände, und die Arbeiten an der Decke dort sind teilweise fertig. Noch eine Neuigkeit ist zu vermelden: die erste Treppe ist eingebaut! Allerdings ist sie derzeit noch nicht von großer Praxisrelevanz für den Besucher: sie führt im „Frauenhaus-Treppenschacht“ vom Erdgeschoss in den Keller und damit in ein von unzähligen Spindelstützen nahezu undurchdringlich „verbarrikadiertes“ und stockfinsteres Kellergeschoss! Bericht aus dem Keller folgt, sobald die Stützen entfernt sind!